iRobot Create 2
© iRobot

Elektronik statt Staub

iRobot stellt neue Roboter-Plattform für Bastler vor

Er saugt nicht, dafür soll er zum "Pickup-Truck der Lehr-Roboter" werden, meint iRobot-Gründer Colin Angle über den neuen Create 2. Bei diesem Roboter handelt es sich um einen modifizierten Roboter der Roomba-600-Serie, der als Plattform für Roboter-Projekte von Schülern und Studenten dient. "Er kann viel tragen, ist extrem robust und extrem leistbar", meint Angle zu dem Nachfolger des 2007 veröffentlichten Create.

Zu einem Kaufpreis von 200 Dollar (der Vorgänger kostete 129 Dollar) werden Programmierbeispiele und Anleitungen mitgeliefert, Dateien zum 3D-Druck zusätzlicher Komponenten, USB-Kabel und eine Bohr-Schablone. Der Create 2 soll beliebig aufrüstbar sein. Die Innereien, die vormals dem Saugen vorbehalten waren, etwa der Staubbehälter, dienen als Stauraum für zusätzliche Elektronik.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare