© iTunes/Screenshot

Flop
08/27/2011

iTunes: Apple beendet TV-Serien-Verleih

Offenbar gab es zu wenig Nachfrage nach Serien-Episoden zum Ausleihen. Diese werden laut Apple lieber gleich gekauft. Für den neuen Service iCloud arbeitet Apple bereits mit TV-Sendern zusammen.

“iTunes-Kunden bevorzugen es zur überwiegenden Mehrheit, TV-Serien zu kaufen”, so ein Apple-Sprecher am Freitag, der damit bestätigte, dass es künftig keine Serien mehr zum Ausleihen geben wird. Während Apple in den USA bereits seit Jahren Serien zum Verkauf über iTunes anbietet - in den liegen die Preise zwischen 1,99 und 2,99 Dollar - startete man dort vergangenes Jahr auch mit dem Versuch, Episoden zu vermieten. Apple erhoffte sich, mit einem niedrigeren Preis im Verleih noch mehr Kunden anzusprechen. Dadurch sollten auch die Verkäufe der Streaminglösung

angekurbelt werden.

International hatte Apple den Ausleih-Service nie im Angebot. In Österreich können zudem bisher auch nur Filme, aber keine Serien gekauft werden.

iTunes in der Cloud
Der Fokus liegt nun auf Apples neuem Dienst

. Wie dieNew York Timesberichtet, arbeitet der Medienkonzern News Corp bereits mit Apple zusammen, um künftig Fernsehserien über den Service zugänglich machen zu können. Die Einführung von iCloud ermöglicht es iTunes-Nutzern in Zukunft, alle gekauften TV-Folgen erneut auf Mac, PC, Apple TV oder ein anderes iOS-Gerät herunterzuladen. Nutzer von Apple TV können erworbene Inhalte immer wieder neu laden.

Mehr zum Thema