Umfrage
01/31/2011

Jeder Zweite gegen Handys im Flugzeug

Vor allem Menschen ab 50 allergisch auf Telefonieren in der Luft

Jeder Zweite lehnt das Telefonieren mit dem Handy im Flugzeug ab. Das ergab eine repräsentative Umfrage des Telekommunikationsverbandes Bitkom, bei der im Januar 1000 Deutsche ab 14 Jahren befragt wurden. "Die meisten Menschen wollen über den Wolken ihre Ruhe haben", sagte Verbandspräsident August-Wilhelm Scheer.

Nur 19 Prozent seien für eine uneingeschränkte Handynutzung an Bord. Weitere 15 Prozent sind für die Nutzung in abgetrennten Bereichen, und 10 Prozent befürworten lediglich Kurznachrichten (SMS) und mobiles Surfen im Internet. Ähnliche Ergebnisse ermittelte Bitkom bereits vor drei Jahren - damals waren 60 Prozent gegen die Handynutzung in der Luft.

Auffällig ist: Je älter die Menschen, desto eher lehnen sie die Handy-nutzung an Bord ab. Ab 50 Jahren ist eine klare Mehrheit dagegen, während die Jüngeren die Nutzung im Flugzeug erlauben würden - wenn auch großteils mit Einschränkungen.

(futurezone/dpa)