Produkte
25.12.2016

Kein neuer Firefox für Windows XP und Vista mehr

Browserhersteller Mozilla hat angekündigt, dass aktuelle Firefox-Updates nicht mehr für Windows XP und Vista bereitgestellt werden. Nur vereinzelte Security-Updates folgen.

Nun zieht auch Mozilla langsam, aber sicher einen Schlussstrich unter die Windows-XP- und Windows-Vista-Ära. Wie der Firefox-Hersteller verlautbarte, werden neue Firefox-Versionen ab März 2017 nicht mehr für die in die Jahre gekommenen Betriebssysteme ausgeliefert. User, die noch auf diesen Systemen arbeiten, werden automatisch auf die sogenannte ESR-Schiene (Extended Support Release) umgestellt.

Für Administratoren gedacht

Das ist ein Kompromiss, um User und vor allem Administratoren älterer Systeme nicht vollständig in der Luft hängen zu lassen, gerade was Sicherheit-Updates angeht. Im Vergleich zu den sehr schnellen Releases des Browsers, sind die Updates im ESR-Kanal aber nur rudimentär und selten. Sämtliche neue Funktionen, aber auch Entwicklungen, welche die Stabilität und Geschwindigkeit des Browsers verbessern, bleiben den Usern von XP und Vista somit ab März 2017 vorbehalten.