© Engadget

Microsoft
10/24/2015

Keine Browser-Addons für Edge bis 2016

Microsoft hat mitgeteilt, dass es bis zum neuen Jahr keine Browser-Addons für seinen neuen Windows 10-Browser Edge zulassen wird.

Bis Anfang 2016 gibt es keine Browser-Plugins für Edge, teilt Microsoft mit. Microsoft Edge habe zwar hohe Priorität, aber man sei gerade erst dabei, ein sicheres Modell für Browser-Erweiterungen zu entwickeln, so der Konzern. Man will Edge schließlich zum verlässlichsten Browser für alle Kunden machen. Das dauert eben.

„The Next Web“ ist der Meinung, dass das anderen Browsern wie Chrome oder Firefox in die Hände spielt und eines der derzeit größten Schwächen des neuen Microsoft-Browsers ist, der seit Windows 10 existiert und den Internet Explorer ablösen soll.