Produkte
07.09.2012

Kindle-Fire: Amazon gibt Euro-Preise bekannt

Kurz nach der Präsentation hat Amazons Europa-Manager die Euro-Preise der neuen Kindle-Tablets und E-Reader genannt. Die Modelle können in Deutschland vorbestellt werden und sollen ab 25. Oktober ausgeliefert werden. Kunden in Österreich müssen sich weiter gedulden.

Amazons Europa-Chef Jorrit van der Meulen hat gegenüber der Deutschen Presse Agentur (DPA) die Preise der neuen Tablets genannt. Demnach wird der alte Kindle Fire mit acht GB Flash-Speicher um 159 Euro verkauft. Das Sieben-Zoll-Gerät hat eine Bildschirmauflösung von 1024 x 600. Die HD-Variante wird 199 Euro (16 GB) beziehungsweise 249 Euro (32 GB) kosten und hat ebenfalls ein Display mit sieben Zoll. Die Auflösung liegt jedoch bei 1280 x 800, was auch ermöglicht, 720p-Videomaterial in voller Auflösung zu konsumieren.

Die beiden Geräte können ab sofort in Deutschland vorbestellt werden und sollen ab 25. Oktober ausgeliefert werden. Der Kindle Fire HD mit 8,9 Zoll sowie der neue E-Reader Kindle Paperwhite kann derzeit nicht vorbestellt werden.

Österreich-Start weiter fraglich
Kunden in Österreich sind derzeit noch von den Vorbestellungen ausgeschlossen. Will man eine österreichische Versandadresse auswählen, kommt der Hinweis, dass das Gerät „leider nicht an die ausgewählte Adresse versandt werden kann". Derzeit ist nicht bekannt, ob und wann Amazon auch plant, das Tablet in Österreich offiziell zu verkaufen.

Neben den Geräten soll mit dem Content auch Amazons Haupt-Einnahmequelle bei den Eigenprodukten gestärkt werden. Neben E-Books und Musik können seit kurzem auch Apps und Film-Streams offiziell in Deutschland gekauft werden.

Werbung am Tablet
Gleichzeitig wurde bekannt, dass der niedrige Preis der Tablets offenbar auch durch Werbeeinschaltungen ermöglicht wird. Die neuen HD-Modelle zeigen am Sperrbildschirm „Special Offers" aus dem Film- und App-Store an. Das ältere Kindle-Fire-Modell und der E-Reader Paperwhite soll in zwei Varianten kommen, werbefrei sowie werbegestützt. Unklar ist, ob die Werbung auch auf auf den deutschen Modellen ausgespielt wird, es gibt aber keinen offensichtlichen Grund, warum Amazon darauf verzichten sollte.

Mehr zum Thema

  • Amazon präsentiert neuen Kindle Fire HD
  • Amazon bringt Tablets, E-Reader und Smartphone
  • Amazon will Tablet-Preis drücken
  • Amazon: Kindle Fire ist ausverkauft