Consumer Reports hat die neuen iPhones und andere Smartphones mit einer Prüfmaschine an die Belastungsgrenze gebracht.

© Consumer Reports

Labortest: iPhone 6 verbiegt sich leichter als iPhone 6 Plus
09/28/2014

Labortest: iPhone 6 verbiegt sich leichter als iPhone 6 Plus

Consumer Reports hat die neuen iPhones und andere Smartphones mit einer Prüfmaschine gebogen. Das stabilste Gerät ist das Samsung Galaxy Note 3.

Consumer Reports hat sich Bendgate angenommen und Labortests mit den neuen Apple Smartphones vorgenommen. Zum Vergleich wurden auch Geräte anderer Hersteller überprüft. Um wissenschaftliche Ergebnisse zu bekommen, wurde eine Prüfmaschine eingesetzt. Diese übt kontrolliert einstellbaren Druck auf die Mitte des Smartphones aus, das auf der linken und rechten Seite aufliegt.

Für den Test wurde ein Druck, beginnend mit 10 Pfund (4,5 kg) für 30 Sekunden angewandt. Wenn das Smartphone danach nicht verbogen war, wurde der Druck in 10-Pfund-Schritten erhöht. Trat eine Deformierung auf, wurde weitergetestet, um das Gerät an die Belastungsgrenze zu führen. In diesem Fall solange, bis sich das Display vom Gehäuse löste.

Ergebnisse

Apple hat nach eigenen Angaben seine iPhones bis zu einem Druck von 55 Pfund geprüft. Im Test von Consumer Reports nahmen beide iPhones diese Hürde. Das iPhone 6 deformierte sich bei 70 Pfund (31,7 kg), das iPhone 6 Plus sogar erst bei 90 Pfund (40,8 kg). Am meisten hielt das Samsung Galaxy Note 3 aus, das erst bei 150 Pfund (68 kg) deformiert wurde.

Hier die Ergebnisse von Consumer Reports:

Deformierung Gehäusebruch
HTC One M8 70 Pfund 90 Pfund
Apple iPhone 6 70 Pfund 100 Pfund
Apple iPhone 6 Plus 90 Pfund 110 Pfund
LG G3 130 Pfund 130 Pfund
Apple iPhone 5 130 Pfund 150 Pfund
Samsung Galaxy Note 3 150 Pfund 150 Pfund

Als Beispiel für die wirkenden Kräfte gibt Consumer Reports an, dass 55 Pfund in etwa der Druck ist der benötigt wird um drei Bleistifte gleichzeitig zu zerbrechen. 80 Pfund Druck entsprechen etwa vier Bleistifte.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.