© Lenovo

Tablet
08/09/2012

Lenovo zeigt ThinkPad Tablet 2 mit Windows 8

Der chinesische Computer-Hersteller hat erste Bilder und Details eines kommenden Tablet-PCs gezeigt, das sich vor allem an Business-Anwender richten soll. Eine Besonderheit neben Mirosofts neuem Betriebssystem: Im Inneren werkt ein Atom-Chip von Intel.

Neben Microsofts hauseigenen Surface-Modellen dürfte es auch Windows-8-Tablets von Samsung, Dell, Toshiba und Asus geben. Als erster Fremdhersteller hat Lenovo jetzt erste offizielle Bilder seines kommenden Thinkpad Tablet 2 gezeigt und dazu technische Details verraten. Starten soll der Verkauf rund um den Launchtag von Windows 8, dem 26. Oktober 2012.

Das Lenovo-Tablet verfügt über ein 10-Zoll-Display mit 1366 mal 768 Pixel, einem bis zu 64 GB großen SSD-Speicher, 2 GB RAM, Kamera hinten und vorne, einen HDMI-Anschluss sowie einen Akku für bis zu zehn Stunden Betrieb. Außerdem soll LTE in einigen Ländern wie den USA unterstützt werden.

Der Prozessor basiert anders als bei vielen anderen Tablets nicht auf einer ARM-Architektur, sondern stammt aus Intels 32nm-Atom-Serie (Codename "Clover Trail"), die für den Einsatz in Tablets optimiert wurde.

Das Thinkpad Tablet 2 kann außerdem mit einem Stylus bedient werden und bietet optional eine Docking Station mit einem vollwertigen Keyboard. Damit richtet sich das Gerät vor allem an Businessanwender, die viel mit dem Gerät schreiben wollen.

Mehr zum Thema

  • Internet Explorer 10 behält "Do Not Track" bei
  • Microsofts Office App-Store öffnet Pforten
  • Acer kritisiert Microsofts Surface
  • Windows 8: Kein Starten auf Desktop möglich