Produkte
15.07.2012

LG plant flexibles OLED-Display mit 60 Zoll

Koreanische Regierung investiert in Pilotprojekt

Mit einem neuen Technologieprogramm will die koreanische Regierung der flexiblen OLED-Technologie zum Durchbruch verhelfen. Laut einem Bericht des Korea Herald ist die Produktion ein flexiblen, womöglich rollbaren 60-Zoll-Displays auf OLED-Basis das Ziel. Angeführt wird das Projekt vom koreanischen Hersteller LG Display (LGD).

Erste Produkte Ende 2012 erwartet
Neben LGD wurde auch Avaco als Equipment-Hersteller genannt. Die beiden Unternehmen kooperieren bereits jetzt bei der Entwicklung von flexiblen OLED-Displays. Dem Bericht zufolge soll bereits im Sommer mit der Produktion von Prototypen begonnen werden. Kleinere flexible Screens könnten damit bereits Ende 2012 das Licht der Welt erblicken.

Laut Ansicht der koreanischen Regierung erwarte man sich von der neuen Technologie viel. 840.000 neue Jobs und 56 Mrd. Dollar soll der Wirtschaftszweig einmal wert werden. Neben LG arbeitet auch Samsung an flexiblen und transparenten Displays.