Produkte
23.08.2012

LG startet Produktion neuer flacher Displays

Apple könnte zu den Kunden der neuen Technologie zählen, der Zeitplan würde mit dem des iPhone 5 übereinstimmen. Doch laut Engadget arbeitet auch LG selbst an einem neuen Flaggschiff, das erstmals mit der Quadcore-Variante des Prozessors Snapdragon S4 ausgeliefert werden soll.

Der südkoreanische Elektronikhersteller LG hat mit der Massenfertigung von In-Cell-Touchscreens begonnen, einer Bildschirmtechnologie, die unter anderem im neuen iPhone 5 zum Einsatz kommen soll. Das Besondere an den Displays ist, dass die kapazitiven Sensoren für die Erkennung einer Berührung direkt im Display verbaut sind und somit deutlich dünnere Bauweisen erlauben. Han Sang-beom, CEO von LG, bestätigte den Start der Produktion der Nachrichtenagentur Reuters bereits am Mittwoch.

Spekulationen um neues Flaggschiff
Obwohl die Herstellung sehr komplex ist, erwarte LG eine "problemlose" Fertigung für seine Kunden. Diese nannte LG bislang noch nicht, allerdings vermuten viele Apple hinter der ersten Bestellung. Doch auch LG könnte ein neues Flaggschiff planen. So bestätigte der Chiphersteller Qualcomm, dass LG an einem neuen Smartphone arbeitet, das derzeit noch den Namen Optimus G trägt. Mit einem Snapdragon S4 Quadcore-Prozessor, einem 4,7 Zoll IPS True HD-Display, zwei Gigabyte RAM sowie einer 13 Megapixel-Kamera könnte das neue Modell das bisherige Flaggschiff Optimus 4X HD (

) ablösen. Das Gerät soll noch im September in Südkorea an den Start gehen, andere Regionen sollen folgen.

Mehr zum Thema

  • LG mit Verlust im Handy-Geschäft
  • Display-König: LG Optimus 4X HD im Test