Produkte
24.03.2014

LG stellt LED-Lampe mit WLAN und Bluetooth vor

LG hat in Südkorea LED-Lampen vorgestellt, die sich per Smartphone steuern lassen und rund 24 Euro kosten sollen. Die Lampe kann unter anderem bei Anrufen benachrichtigen.

Der südkoreanische Konzern LG hat LED-Lampen vorgestellt, die sich per WLAN oder Bluetooth steuern lassen. Damit gibt es einen neuen Konkurrenten für Philips Lichtsteuerung Hue. Im Gegensatz zu Hue benötigt LGs Lösung aber keine Basisstation und ist dadurch deutlich günstiger. Während das Basispaket für Hue mit drei LED-Lampen 200 Euro kostet, sollen LGs 60 Watt-Lampen bereits für 35.000 Won (rund 24 Euro) erhältlich sein.

Sonnenaufgang und Party-Modus

Die Lampen können mit Android-Smartphones (ab Version 4.3) und iPhones (ab iOS 6) gesteuert werden. Neben der Steuerung der Helligkeit bietet die Apps einige Zusatzfunktionen. So kann beispielsweise ein Wecker eingestellt werden, der durch Blinken des Lichts weckt oder durch langsames Erhöhen der Helligkeit einen Sonnenaufgang vortäuscht.

Ein Sicherheits-Modus soll zudem durch das Anschalten der LED-Lampe zu einer bestimmten Zeit Einbrechern vortäuschen, dass jemand zuhause ist. Zudem kann die LED-Lampe in einem Party-Modus die Beleuchtung der Musik anpassen. Bei einem Anruf leuchtet die Lampe auf Wunsch, um den Benutzer zu benachrichtigen. Die Farbe der Lampen kann im Gegensatz zu Hue nicht verändert werden. Die Lampen wurden bislang nur für Südkorea angekündigt. Ob sie auch in Europa veröffentlicht werden, ist noch unklar.