Produkte
05.09.2013

LG zeigt OLED-TV im Gemälde-Modus

Der koreanische Hersteller LG präsentiert den ersten OLED-TV im 55-Zoll-Format. Dieser ist insbesondere zur Wandmontage geeignet.

Das LG-Modell 55EA8800, der „Gallery OLED TV“, wurde auf der IFA in einem speziellen Modus im Gemälde-Style präsentiert. Er erinnert nämlich selbst stark an ein Gemälde, das in einem Rahmen hängt. Der neue OLED-TV soll sich damit vor allem durch seine Optik von der Konkurrenz abheben, denn der neue Modus für Gemälde eignet sich beispielsweise auch, um Urlaubsbilder und Familienfotos am TV zu betrachten.

Zusätzlich setzt LG auf spezielle Canvas Speaker als Teil eines 2.2.-Soundsystems. Diese sind in Form der vermeintlichen Blende in den scheinbaren Bilderrahmen eingearbeitet und somit Teil des Gemälde-Looks.

In Sachen Bildqualität setzen die Koreaner bei der IFA-Neuheit auf Bewährtes. Das Gerät nutzt jene WRGB-Technologie mit einem vierten, weißen Subpixel in jedem Bildpunkt, die auch schon beim Modell 55EA9809 zum Einsatz kommt - jener gekrümmte OLED-Fernseher aus dem Hause LG, der seit wenigen Tagen für 9.000 Euro im deutschen Handel erhältlich ist.