Lycos Life Band und Life Ring

© Lycos

Wearables
06/06/2015

Lycos plant Comeback mit Fitness-Armband und Smart Ring

Der frühere Suchmaschinen-Betreiber Lycos kehrt als Anbieter von Wearables zurück. Die ersten Produkte sind ein Fitness-Armband und Smart Ring.

Lycos dürfte einigen noch ein Begriff sein. 1999 war das Webportal und die Suchmaschine die weltweit meistbesuchte Webpräsenz. Mit dem Aufstieg von Google erfolgte der Abstieg von Lycos. Nach mehreren Besitzerwechseln wurde das Unternehmen schließlich 2010 für 35 Millionen US-Dollar an die indische Marketing-Firma Ybrant Digital verkauft.

Jetzt meldet sich Lycos zurück: als Wearables-Marke. Die ersten zwei Produkte sind das Lycos Life Band und der Lycos Life Ring. Das Life Band kostet 125 US-Dollar, ist wasserfest und der Akku soll zehn bis 14 Tage halten. Der Life Ring soll ganz ohne Akku auskommen. Es dürfte sich dabei lediglich um einen programmierbaren NFC-Tag in Ring-Form handeln.

Das Life Band soll ein Fitness Tracker und Personal Security Manager sein. Es verzichtet auf Tasten, die Steuerung erfolgt über die dazugehörige App. Das Life Band zählt Schritte, misst den Puls, ist ein Schlaf Tracker und zeigt Benachrichtigungen an. Auch NFC-Zahlungen sollen damit möglich sein.