Produkte
27.03.2013

MakerBot druckt Gehäuse der Ouya-Konsole

Auf Thingiverse stehen modifizierbare Gehäusepläne für die Spielkonsole bereit

Die auf Android basierende und via Kickstarter finanzierte Spielkonsole OUYA wird diese Woche im Zuge der Game Developers Conference offiziell starten. Im Vorfeld wurde nun eine Kooperation mit MakerBot bekannt gegeben. Kunden, die eine OUYA bestellt haben, können sich ab sofort ein personalisiertes Gehäuse für das Gerät selbst herstellen. Voraussetzung ist natürlich ein 3D-Drucker. Die Pläne für die Hülle der Konsole finden sich auf MakerBots Thingiverse-Plattform.

Mehr zum Thema

  • 3D-Drucker: Waffen-Gruppe plant Suchmaschine
  • MakerBot präsentiert 3D-Scanner
  • Portabee: Tragbarer 3D-Drucker angekündigt
  • Konsole Ouya wird ab 28. März ausgeliefert
  • Ouya-Konsole: Jedes Jahr ein neues Gerät