Produkte 27.02.2013

Mehrstündiger Mail-Ausfall bei UPC

Mindestens seit gestern, Dienstag, hat der Kabelanbieter mit einem Ausfall seiner Mail-Server zu kämpfen. Während der Konzern am frühen Nachmittag gegenüber der futurezone Entwarnung gab und das Problem als behoben sah, hatten einige Kunden auch am späteren Nachmittag noch immer keinen Zugang zu ihren E-Mails.

Kunden von UPC haben den ganzen Tag über mit Problemen beim E-Mail-Verkehr zu kämpfen. Auch mehrere futurezone-Leser berichteten von einem Komplett-Ausfall der Mail-Dienste, der offenbar schon gestern, Dienstag, seinen Ausgang genommen haben soll. Wie UPC auf Anfrage der futurezone mitteilte, soll ein interner Router-Fehler zu den stundenlangen Problemen geführt haben.

Keine E-Mails verloren
UPC zufolge konnte der Fehler mittlerweile aber behoben werden. Das Unternehmen weist darauf hin, dass keine Mails verlorengegangen sind. Aufgrund der Abarbeitung der angefallenen Mails kann es unter Umständen aber noch ein wenig dauern, bis alle heute empfangenen Mails tatsächlich in der Mailbox der UPC-Kunden eintreffen.

Um 16.00 Uhr waren einige Betroffene aber immer noch ohne Zugang zu ihren E-Mails. Andere wiederum berichteten, dass das Eintrudeln der Mails nur sehr langsam vor sich geht. In der UPC-Hotline wurden die Probleme auf einen größeren Serverumzug von Österreich in die Niederlande zurückgeführt, was UPC auf Nachfrage der futurezone aber eindeutig verneinte. Das Problem sei definitiv behoben. Alle Mails würden nun sukzessive zugestellt.

( futurezone ) Erstellt am 27.02.2013