Produkte
04.03.2013

Merkel Phone 2.0 von Samsung und BlackBerry

T-Systems und der Sicherheitsspezialist Secusmart haben den Zuschlag für das Merkel-Phone 2.0 bekommen, wie deutsche Medien berichten. Das abhörsichere Handy für Gespräche und Datenverkehr der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel soll dabei von Samsung und BlackBerry kommen und rund 2500 Euro kosten.

Die deutsche Bundeskanzlerin soll im Sommer auf ein Smartphone entweder von Blackberry oder von Samsung umsteigen können. Dabei sollen auf den neuen Regierungshandys erstmals Gespräche und Datenverkehr wie E-Mails auf einem Gerät geschützt werden.

„Bisher brauchte man ein Gerät fürs sichere Telefonieren und ein zweites für sichere E-Mails. Das Smartphone war damit nicht mehr smart, sobald es sicher gemacht wurde", erläuterte der Geschäftsführer der beteiligten Düsseldorfer Firma Secusmart, Hans-Christoph Quelle, in HannoverSecusmart hat mit T-Systems den Zuschlag für den "Rahmenvertrag über Lieferung, Installation und Betrieb eines Systems für die sichere mobile Kommunikation" bekommen.

Neben der Bundeskanzlerin sollen auch Geheimnisträger in Ministerien und Bundesbehörden mit den Geräten ausgestattet werden. Rund 10.000 Smartphones sollen abhörsicher gemacht werden, pro Gerät werden Kosten von rund 2500 Euro fällig. Bei den Geräten selbst handelt es sich um Samsung Galaxy S2 oder S3-Geräte sowie BlackBerrys Z10.

Mehr zum Thema