Produkte
06.01.2017

Mi TV 4: Xiaomi zeigt ultradünnen Fernseher

Der chinesische Hersteller debütierte auf der CES mit dem nur knapp fünf Millimeter dünnen Smart-TV Mi TV 4 und zeigte auch eine weiße Version seines Mi Mix-Smartphones.

Es war der erste Auftritt von Xiaomi bei der Consumer Electronics Show (CES). Der chinesische Hersteller kündigte in Las Vegas allerdings nur Geräte an, die vorerst außerhalb Chinas nicht erhältlich sein werden. Im Zentrum der Präsentation stand der mit 4,9 Millimetern ultradünne Smart-TV Mi TV 4 mit 4K Display (3840 x 2160 Pixel) und Quad-Core 64-bit TV-Prozessor. Angeboten werden soll es mit Bildschirmdiagonalen von 49, 55 und 65 Zoll, wobei die 65-Zoll-Variante laut Xiaomis Vice President Hugo Barra „deutlich unter 2000 Dollar“ kosten wird.

Xiaomi Mi TV 4

1/5

Xiaomi

Xiaomi

Xiaomi

Xiaomi

Xiaomi

Modulares Design

Wie auch beim Mi TV 3 des Herstellers kommt dabei ein modulares Design zur Anwendung. Neben dem 4K-Display gibt es die Mi TV Bar, die das Motherboard und ein unabhängiges Soundsystem umfasst. Die Die TV-Bar wird mit einem Kabel an den Bildschirm angeschlossen und kann separat getauscht werden. Der Austausch der MiTV Bar mache so aus jedem Fernsehgerät ein neues Produkt, dessen 4K Bildschirm unverändert bleibt, heißt es in einer Aussendung des Herstellers.

Mi Mix in Weiß

Mit neuen Smartphones hielt sich Xiaomi in Las Vegas zurück. Gezeigt wurde lediglich eine weiße Variante des vom Designer Philippe Starck designten, erstmals vor drei Monaten vorgestelltenMi-Mix-Phablets, das beinahe ohne Rahmen auskommt, über ein 6,4 Zoll-Display verfügt und auf ein Keramikgehäuse setzt. Auch das weiße Modell des Smartphones soll vorerst nur in China erhältlich sein.