© apa

IDC-Vorhersage
08/18/2012

Microsoft: 3 Millionen Surface-Tablets erwartet

Während zuletzt ein ominöser Preis von 200 US-Dollar für die billigste Microsoft-Surface-Variante die Runde machte, üben sich Marktforscher bereits eifrig am Vorhersagen der erwarteten Verkaufszahlen. Als realistische Marke für das Kalenderjahr 2012 schätzt IDC, dass Microsoft drei Millionen Surface-Tablets produzieren könnte.

„Die Produktionspläne sehen ein paar Millionen Geräte für das Kalenderjahr 2012 vor. Ich rechne mit ein bisschen über drei Millionen“, glaubt IDC-Analyst Bob O’Donnell gegenüber Cnet zu wissen. Dieser Wert umfasse sowohl Surface-Geräte mit Windows 8 auf Intel-x86-Basis als auch die abgespeckten Windows-RT-Geräte, die auf ARM-Architektur aufgesetzt sind.

200 US-Dollar mit Haken
Der zuletzt genannte günstige

werde vermutlich aber einen kleinen Haken haben, ist IDC überzeugt. Um das Surface-Tablet derart günstig anbieten zu können, werde Microsoft wohl das Tablet wohl – analog zu Smartphones bei Mobilfunkanbietern – mit einem Abonnement von Services verknüpfen. In Wahrheit lande man auf zwei Jahre gerechnet ohnehin wieder bei dem zuvor vorhergesagten Preis um die 600 US-Dollar und darüber hinaus, so der IDC-Analyst.

Mehr zum Thema

  • Microsoft Surface soll 200 Dollar kosten
  • Lenovo: Windows RT-Tablets 300 Dollar günstiger