© apa

Tablet
08/08/2012

Microsoft arbeitet schon an Surface-Nachfolger

Die erste Generation des Tablets ist noch nicht einmal am Markt, da wird laut Techradar bereits fleißig am Nachfolger gearbeitet. Mehrere Stellenanzeigen deuten darauf hin. Diese lassen auch Schlussfolgerungen zu den möglichen Neuerungen der neuen Generation zu.

Microsoft arbeitet bereits vor dem offiziellen Verkaufsstart des hauseigenen Tablets

an dessen Nachfolger. Das berichtetTechradar.com, das sich dabei auf mehrere Stellenausschreibungen von Microsoft beruft, die nach der Vorstellung des Surface ausgeschrieben wurden. Insgesamt zwölf Stellenangebote, zum Großteil für Hard- und Softwareentwickler, wurden zwischen Juni und August für das Surface-Team veröffentlicht. Eine Verwechslung mit dem
, der zuvor Surface hieß, ist ausgeschlossen, da dieses Produkt mittlerweile in PixelSense umbenannt wurde.

Alternative Energiequellen und hochwertige Oberfläche
In den Ausschreibungen ist von einem Gerät der "nächsten Generation" die Rede, an dem die neuen Mitarbeiter arbeiten sollen. Unter den Arbeitsvoraussetzungen finden sich ausserdem "rasche Produktentwicklungszyklen". Dieser Punkt deutet laut Techradar darauf hin, dass Microsoft mit seinen Konkurrenten Apple und Android Schritt halten möchte und womöglich ebenso jährlich ein neues Produkt veröffentlichen könnte. Unter den ausgeschriebenen Stellen finden sich ausserdem Hinweise auf mögliche Neuerungen für den Nachfolger des Tablets. So soll ein Entwickler "alternative Energiequellen" entwickeln, ein anderer wiederum Erfahrung mit dem komplexen PVD-Beschichtungsverfahren vorweisen können.

Mehr zum Thema

  • Microsoft stellt Surface-Tablets vor
  • Acer: Surface nur Werbung für Windows 8
  • Surface Tablet: Microsoft kannte Partnerpläne
  • Wegen Surface: "PC-Hersteller sind verärgert"