© Microsoft/Nokia

Produkte
06/13/2015

Microsoft Moonraker: So sah Nokias Smartwatch aus

Microsoft stellte das Projekt "Moonraker" nach dem Nokia-Deal ein, da man bereits an einem eigenen Wearable arbeitete.

Dass Nokia vor der Microsoft-Übernahme an einer Smartwatch arbeitete, war bereits aus Gerüchten bekannt. Doch am Freitag tauchten auf einem mittlerweile gelöschten Tumblr-Blog Bilder auf, die das Projekt „Microsoft Moonraker“ zeigen. Die Bilder wurden vom Microsoft-Designer Pei-Chi Hsieh veröffentlicht und seien damals zu Marketing-Zwecken angefertigt worden. Das Produkt war offenbar fertig und sollte mit dem Nokia Lumia 930 veröffentlicht werden. Doch da Microsoft zum Zeitpunkt der Nokia-Übernahme bereits an einem eigenen Wearable, dem Microsoft Band, arbeitete, wurde die Notbremse gezogen.

Microsoft Moonraker Nokia Smartwatch

Microsoft Moonraker Nokia Smartwatch

Microsoft Moonraker Nokia Smartwatch

Microsoft Moonraker Nokia Smartwatch

Die Oberfläche orientiert sich am Design von Windows Phone. Die Bilder zeigen einige Anwendungsfälle, wie das Lesen von E-Mails oder das Annehmen eines Anrufs. Auch einige bekannte Apps, wie Facebook und MixRadio, lassen sich auf den Screenshots erkennen. Zudem war offenbar geplant, die Smartphone-Kamera per Smartwatch steuern zu können. „Moonraker“ wird wohl in dieser Form nie auf den Markt kommen, doch womöglich werden in der kommenden Generation des Microsoft Band einige Einflüsse zu sehen sein. Dieses legt jedoch einen starken Fokus auf Fitness.