© epa

Geschäftszweig
09/04/2014

Microsoft produziert bald große Touchscreens in Masse

Microsoft bereitet derzeit laut Stephen Elop den Start der Massenproduktion großer Touch-Displays vor.

Vor zwei Jahren hat Microsoft das Unternehmen Perceptive Pixel (PPI) gakauft, das sich auf die Herstelleung großer Touchscreens spezialisiert. Jetzt scheint der Zeitpunkt gekommen, diesen Einkauf auch zu nutzen, wie zdnet berichtet. Stephen Elop, Chef der Gerätesparte von Microsoft, hat bei einer Konferenz in Australien verkündet, dass die Massenproduktion der Perceptive-Pixel-Displays derzeit vorbereitet werde. PPI-Bildschirme haben in der Vergangenheit teilweise über 80.000 US-Dollar gekostet, Microsoft hat aber angeblich vor, die Geräte deutlich günstiger zu verkaufen.

Ein 55-Zoll-PPI-Touch-Display aus der Prä-Microsoft-Zeit kostet derzeit im Handel rund 7.500 Dollar. Mit dem PPI-Kauf will Microsoft vor allem seine Konferenzschaltungslösungen verbessern. Aber auch andere Abteilungen des Konzerns arbeiten derzeit daran, das Interface der PPI-Displays, die per Stift oder Finger bedient werden können, zu verbessern. Entwickler sollen künftig Anwendungen speziell für die großen Schirme schreiben können.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.