Produkte
06.02.2012

Microsoft schafft Start-Knopf ab

Die Consumer-Preview von Windows kommt ohne den markanten Start-Knopf daher

Der bekannte Start-Knopf, der bislang noch in jeder Windows-Version seit Windows 95 zu finden war, könnte mit Windows 8 sein Ende finden. Denn in der für die Öffentlichkeite geplanten Beta-Version des neuesten Microsoft-Betriebssystems fehlt das berühmte Erkennungsmerkmal. Das zeigen vorab veröffentlichte Screenshots der "Consumer Preview"-Version, die in den nächsten Tagen veröffentlicht werden soll. Bereits in früheren Vorabversionen von Windows 8 wurde der Start-Knopf stark modifiziert um dem neuen Metro-Design zu entsprechen. Mit der Entfernung des Start-Knopfs wird die in Windows 7 eingeführte Super Bar künftig als Ablage für häufig benutzte Programme fungieren - genauso wie das Dock in Mac OS X.

Wie der Blog The Verge erfahren haben will, dürfte der Start-Knopf aber noch nicht ganz verschwunden sein. Denn künftig wird sich dort, wo er sich früher befand, ein "Hot Corner" sein. Berührt man hier dann die linke untere Ecke, wird ein dem Start-Menü ähnliches Interface eingeblendet, über das man wie zuvor auf alle Funktionen zugreifen kann. Da das neue Metro-Design besonders auf Touchoberflächen ausgelegt ist, wird das Menü auch auf Tablets bedienbar sein. Hier wird man wohl anstatt des Hot Corners auf einfache Berührungsgesten zurückgreifen, wie zum Beispiel einem Wischen nach oben.

Mehr zum Thema

  • Erste Details zu Windows Phone 8
  • Windows 8: Was Tablets können müssen
  • Windows 8 integriert Android Apps
  • Windows 8 soll weniger RAM belegen