Tablets
07/27/2012

Microsoft-Surface-Preise waren erfunden

Die Preisangaben, die in einem schwedischen Webshop aufgetaucht sind, dienen rein als Platzhalter.

Am Donnerstag wurden erstmals Preise für Microsofts Surface-Tablet in einem schwedischen Online-Shop genannt. Demzufolge sollte das teuerste Modell umgerechnet fast 1800 Euro kosten (die futurezone hat

). Nun stellte sich heraus, dass diese Preisgestaltung keine offizielle Grundlage hat. Der Inhaber des Online-Shops gab gegenübertechie-buzz.coman, dass die Preise reine Platzhalter sind.

"Wir haben keinerlei Informationen zur Preisgestaltung von Microsoft bekommen", so der Händler. Auch Kunden, die die Geräte zu den angegebenen Preisen vorbestellen, würden bei der Auslieferung nur den korrekten Preis bezahlen, merkte der Vertreter des Online-Shops an.

Mehr zum Thema

  • Microsoft Surface soll bis zu 1800 Euro kosten
  • Microsoft präsentiert neue Stylus-Technologie
  • Samsung Tablet mit Windows RT im Oktober
  • Wegen Surface: "PC-Hersteller sind verärgert"
  • Surface Tablet: Microsoft kannte Partnerpläne
  • Warum Microsoft auf eigene Hardware setzt
  • Microsoft stellt Surface-Tablets vor