Nach dem ersten Windows 8.1 Update erscheinen neue Schaltflächen für Ausschalten und Suche am Start-Bildschirm

© Screenshot

Produkte
04/09/2014

Microsoft veröffentlicht erstes Windows 8.1 Update

Das erste Update für die neueste Version des Windows-Betriebssystems bringt vor allem sicherheitstechnische Verbesserungen.

Microsoft hat das vor wenigen Tagen angekündigte erste Update für sein neues Betriebssystem Windows 8.1 veröffentlicht. Laut Microsoft beinhaltet das Update Verbesserungen bei der Bedienung von Apps und Einstellungen, sowie neue Optionen für Maus und Keyboard. Um das Update zu erhalten, müssen Nutzer von Windows 8.1 nichts tun. Es wird innerhalb der nächsten Wochen automatisch installiert. Nach Abschluss der Installation wird der Nutzer zum Neustart aufgefordert. Neben Windows 8.1 wird auch Windows RT 8.1 aktualisiert.

Windows 8.1-Nutzer können außerdem selber überprüfen, ob das Update installiert wurde oder das Update selber durchführen. Dazu steuert man das Einstellungs-Menü an. Unter dem Punkt "PC-Einstellungen ändern" findet man das Update-Menü. Aus einer Liste verfügbarer Updates wählt man dort "KB 2919355" aus.

Neuerungen

Sichtbare Neuerungen durch das Update betreffen unter anderem das Erscheinen neuer Schaltflächen auf dem Start-Bildschirm. Durch Symbole in der rechten oberen Ecke kann man den Computer direkt Abschalten oder die Suche öffnen. In der Desktop-Ansicht erscheinen alle offenen Programme künftig in der Taskleiste, egal ob es sich um Desktop-Apps oder Apps aus dem Windows Store handelt.

Die Taskleiste ist außerdem von überall abrufbar, inklusive dem Start-Bildschirm oder innerhalb geöffneter Apps. Eine neue Option wird Fans der Desktop-Ansicht erfreuen. Nach dem Login kann man sich direkt auf den Desktop anstelle des Startbildschirms leiten lassen. Mit einem Klick der rechten Maustaste auf eine der Kacheln am Start-Bildschirm erscheinen künftig mehr Optionen. Neu installierte Apps werden am Start-Bildschirm durch ein eigenes Symbol am unteren Bildschirmrand angezeigt.