© Gregor Gruber

Software
02/13/2014

Microsoft will Android-Apps unter Windows

Um dem Mangel an Apps für die eigene Plattformen Windows 8 und Windows Phone entgegen zu treten, könnte Microsoft schon bald neue Wege einschlagen.

Wie The Verge am Mittwoch berichtet, plant Microsoft, Android-Apps auch unter Windows und Windows Phone standardmäßig zu unterstützen. Zitiert werden nicht näher genannte Personen, die mit den Plänen vertraut sind. Demnach wolle es Microsoft ermöglichen, dass Android Apps einfach über den Windows- und Windows-Phone-Store zum Herunterladen angeboten werden.

Ob oder wann die Pläne in die Realität umgesetzt werden, ist derzeit noch großteils unklar. Offenbar gibt es auch innerhalb Microsoft starke Stimmen, die sich gegen den Richtungswechsel aussprechen, da dies auch den Tod der Windows-Plattform bedeuten könnte, weil Entwickler ganz auf die Entwicklung von Apps für Windows verzichten könnten.

Druck von Intel?

Manche Quellen sprechen auch davon, dass der Chiphersteller Intel diesbezüglich Druck auf Microsoft macht. Intel hat erst vor kurzem ein eigenes Konzept vorgestellt, das es erlaubt, Windows und Android mit einem Chip zu betreiben.

Das Software-Unternehmen BlueStacks hat bereits eine Software entwickelt, mit der man Android-Apps unter Windows ausführen kann. Das Programm wird bereits mit Lenovo- und Asus-Computern ausgeliefert. Ob BlueStacks derzeit in Verhandlungen mit Microsoft steckt, ist unklar.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.