Produkte
05.01.2015

Microsoft zeigt internetfähiges Nokia 215 um 29 Dollar

Microsofts neuestes Billig-Handy Nokia 215 enthält Facebook-, Twitter-, Bing- und Opera Mini Apps und soll um 29 Dollar verkauft werden.

Mit dem Nokia 215 stellt Microsoft sein günstigstes internetfähiges Handy aller Zeiten vor. Wie Engadget berichtet, enthält das Gerät in "Brick"-Optik ein 2,4 Zoll Display mit 320 mal 240 Pixel (QVGA), eine 0,3 Megapixel Kamera und läuft mit proprietärem Betriebssystem. Fix integriert sind mehrere Apps: Facebook, Messenger, Twitter, Bing Search, MSN Wetter und Opera Mini. Mit seinem Verkaufspreis von nur 29 Dollar soll das Nokia 215 bei der Verbreitung von Internet und Online-Diensten helfen.

Das Gerät bietet allerdings nur eine 2G-Verbindung, auf 3G oder gar LTE und damit einhergehenden Übertragungsgeschwindigkeiten muss man dabei verzichten. Dafür kann das Nokia 215 mp3-Dateien abspielen, empfängt FM-Radiosender und kann per Bluetooth mit anderen Geräten verbunden werden. Der integrierte Akku soll eine Standy-Zeit von 29 Tagen ermöglichen.

Dienste-Verbreitung

Mit Bing und MSN Wetter kann Microsoft beim Nokia 215 zwei Marken aus eigenem Hause verbreiten, berichtet TechCrunch. Damit könnte das Mobiltelefon als Einsteiger-Gerät beworben werden, um Käufer später zur eigenen Lumia-Smartphone-Reihe überzuleiten. Die Android-Konkurrenz und deren günstige Smartphone-Preise stellen dabei jedoch ein Problem für Microsoft dar. Geräteunabhängige Dienste zu bewerben, erscheint also als sinnvolle Strategie.