Produkte
19.05.2015

Microsofts Edge bleibt auf Windows beschränkt

Microsofts Internet-Explorer-Nachfolger Edge soll nicht auf anderen Plattformen angeboten werden.

Microsoft will seinen – zuvor unter dem Namen „Project Spartan“ bekannten - neuen Browser Edge, auf Windows beschränken, berichtet Techcrunch. Der Browser werde vorerst nur für Windows 10 angeboten.

Geringe Erfolgsaussichten

Ausschlaggebend für die Beschränkung auf Windows dürften die geringen Erfolgsaussichten des Browsers auf anderen Plattformen sein, heißt es weiter. Microsoft verfolge zwar seit längerem eine plattformübergreifende Strategie, bei dem Browser sei dies aber wenig erfolgversprechend. Apples OS X sei nicht weit genug verbreitet. Es sei auch unwahrscheinlich, dass sich der Browser auf mobilen Betriebssystemen gegen die Browser-Platzhirschen von Google und Apple durchsetze.

Der Internet-Explorer-Nachfolger soll gemeinsam mit dem kommenden Microsoft-Betriebssystem Windows 10 noch im Sommer veröffentlicht werden.