© Microsoft

Neuer Name
01/27/2014

Microsofts SkyDrive heißt jetzt OneDrive

Aufgrund eines Rechtsstreit mit dem Pay-TV-Unternehmen Sky hat Microsoft seinen Cloud-Speicherdienst in OneDrive umbenannt.

Vor einem halben Jahr beschloss ein britisches Gericht, dass Microsoft seinen Cloud-Speicherdienst Skydrive umbenennen muss. Der Name verletzte die Markenrechte des Pay-TV-Unternehmens British Sky Broadcasting Group.

Jetzt hat Microsoft den neuen Namen bekannt gegeben: OneDrive, in Anlehnung an die Xbox One. Microsoft hat einen Trailer zur Namensänderung auf YouTube gestellt. Der Dienst wird mit dem Slogan: „ein Platz für alles in deinem Leben“ beworben.

Onedrive.com ist bereits erreichbar, zeigt aber nur eine Vorschauseite. Die Namensänderung wird laut Microsoft in Kürze vollzogen. Am Funktionsumfang des Dienstes soll sich nichts ändern. SkyDrive Pro wird zukünftig OneDrive for Business heißen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.