bericht
02/05/2011

Mögliche Allianz zwischen Microsoft und Nokia

Die zwei Großkonzerne könnten künftig eng koopieren.

Laut einem Bericht der New York Times steht eine enge Zusammenarbeit zwischen IT-Gigant Microsoft und Handy-Riese Nokia zur Diskussion. Laut der Zeitung soll eine Ankündigung kommende Woche am 11. Februar in London Details offenbaren. Weder Microsoft (mit dem Betriebssystem Windows Phone 7) noch Nokia (mit den Betriebssystemen Symbian^3, Maemo sowie dem verzögerten MeeGo) können am Smartphone-Markt Erfolge feiern. Nokias neuer CEO Stephen Elop, der direkt von Microsoft zu den Finnen wechselte, ist anderen Plattformen jedenfalls nicht abgeneigt.

Ausgelöst wurde die Diskussion von dem Analysten Adnaan Ahmad, der in einem öffentlichen Brief in der Financal Times Nokia-Chef Elop diese Woche zu solch einer Partnerschaft aufrief. Ob Nokia etwa Geräte auf WP7-Basis produzieren wird oder sich aus dem Software-Geschäft zur Gänze zurückziehen wird ist laut NYT ebenso offen, wie die Möglichkeit, dass sich die Zusammenarbeit alleine auf Kompatibilität bei Apps oder gemeinsame Services beschränkt.

Mehr zum Thema

"Windows Phone 7 nicht sexy genug"
Nokias Kampf um den Handymarkt
Neue Studien: Android immer beliebter

(futurezone)