© Moosify

App
06/29/2012

Moosify: Freunde über Musikgeschmack finden

Das österreichische Start Up hat seine erste App für iOS und Android veröffentlicht. Über Moosify sollen Smartphone-Nutzer neue Freunde durch die Angabe ihres Musikgeschmacks finden und gemeinsam mit anderen Musik hören können.

Mit Moosify hat ein neuer Dienst seine Pforten geöffnet, der auf Basis von Musikgeschmack Freunde vermitteln möchte. Per Android- oder iOS-App sollen die Mitglieder anhand von verschiedensten Kriterien zusammengebracht werden, wobei hier besonderer Wert auf Regionalität gelegt wird. Ein Profil besteht aus Fotos, der Lieblingsmusik, den Lieblingsplätzen sowie aus bis zu zehn Charaktereigenschaften, die in Form von Schlagworten wie Tagträumen, Wandern, Autos, Fashion angegeben werden.

Mittels Live-Matching (lokale Nähe oder Musik als Filter) werden laufend neue Profile angezeigt. Die Farbe der Ringe (von rot bis blau) rund um die Profile lässt auf einem Blick erkennen, welche Personen am besten zum Nutzer passen. Über einen eingebauten Messenger-Dienst ist der Kontakt mit anderen Personen möglich.

Die Funktion „Interessante Locations" empfiehlt Treffpunkte im näheren Umkreis und zeigt wer dort hingeht oder hingehen könnte. Für einen Account ist allerdings ein Facebook-Account erforderlich, über das sich der Dienst die nötigen Angaben wie Interessen, Fotos, Lieblingsmusik und Lieblingslokalen für ein Profil sucht. Des weiteren werden Twitter, Foursquare und Last.fm unterstützt.

Das Start-Up hat auch einen starken Bezug zu Österreich: Gründer und CEO ist der Österreicher Hansjörg Posch, der von einem internationalen Team aus Developern, UI/UX Experten und Marketing-Profis unterstützt wird. Mit an Bord ist auch Roman Scharf. Roman hat als Jajah-Mitbegründer einen der erfolgreichsten österreichischen Internet-Exporte mitaufgebaut und ist heute CEO von Talenthouse, einer globalen Marketing-Plattform mit über 1.5 Millionen Mitgliedern.