Patentverletzung
11/11/2010

Motorola verklagt Microsoft

Ein weiterer Rechtsstreit zwischen Handyproduzent und Softwarefirma.

Motorola verschärft den Rechtsstreit mit Microsoft um geistiges Eigentum. Die Mobility-Sparte des US-Handyherstellers verklagt den weltgrößten Softwareproduzenten wegen der angeblichen Verletzung von 16 Patentrechten. Motorola wirft Microsoft vor, bei verschiedenen Funktionen seiner PC- und Server-Software, bei den Anwendungen für Handys und seiner Xbox-Spiele-Konsole absichtlich Patente von Motorola zu nutzen.

Erst vergangenen Monat hatte Microsoft Motorola wegen der angeblichen Verwendung von neun Microsoft-Patenten bei seinen Smartphones verklagt. Die Motorola-Geräte laufen mit der Google-Software Android.

Die jüngste Klage ist der neueste Höhepunkt in einer komplizierten Serie von Rechtsstreitigkeiten zwischen Handykonzernen und Software-Firmen. Nokia hat Apple verklagt und Apple wiederum den Handyhersteller HTC Corp. Zudem läuft ein Verfahren von Oracle gegen Google wegen Android.

Mehr zum Thema:
Apple klagt Motorola wegen Multitouch
Handy-Verkauf beschert Motorola Gewinne
Motorola verklagt Apple wegen Patentverletzungen
Microsoft attackiert Motorola

(apa,rts)

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.