© APA

Produkte
07/20/2013

Motorolas Phone Moto X kommt am 1. August

Das mit Spannung erwartete Android-Smartphone des von Google gekauften Handyherstellers Motorola wird bereits in wenigen Tagen in New York präsentiert. Das verriet eine Ankündigung Motorolas, die von 1. August sprach, ohne das Handy wirklich herzuzeigen.

Dass Motorola und Google bei dem Launch des Android-Smartphones nichts dem Zufall überlassen wollen und vor allem der US-Markt im Visier ist, dürfte angesichts der umfangreichen Werbekampagne noch vor dem Start niemand mehr bezweifeln. Um die Erwartungshaltung und die mediale Aufmerksamkeit anzustacheln, gab sich sogar Googles Ex-CEO Eric Schmidt keine Blöße und verwendete das Telefon bereits öffentlich.

Fettes Minus
Während Android weiterhin keinen Anlass zur Sorge macht, sieht die Situation beim angeschlagenen Smartphone-Hersteller Motorola anders aus. Zuletzt betrug der Verlust, der von Google Mitte 2012 für 12,5 Milliarden Dollar übernommen wurde, 218 Millionen Dollar. Im Vergleich zum Vorjahr hat sich das Minus folglich mehr als vervierfacht. Umso wichtiger ist es für Google und sein Tochterunternehmen, dass das neue Moto X schnell Käufer in einem zunehmend gesättigten Smartphone-Markt findet.

Mehr zum Thema

  • Billige Werbung und Motorola belasten Google
  • Moto X: Erster Werbeclip aufgetaucht
  • Erwischt: Eric Schmidt telefoniert mit Moto X
  • Moto X: Motorola appelliert an US-Patriotismus