Movpak im fahrbereiten Zustand

© Movpak

Produkte
09/03/2014

Movpak ist Rucksack und Elektro-Skateboard in einem

Mit einer Kickstarter-Kampagne soll ein neuartiges Transportmittel Realität werden. Movpak sieht aus wie ein Rucksack mit Rollen und fährt 24 km/h schnell.

Der Trick bei Movpak: Aus dem Rückenteil des Rucksacks lässt sich eine Skateboard-Trittfläche ausfahren und ausklappen. Der Rucksack wird damit zum Skateboard. Zwei der Räder sind mit einem Elektromotor verbunden, der mit einer Fernbedienung mit Pistolengriff, gesteuert wird. Die Richtung bestimmt der Fahrer durch Links-Rechts-Gewichtsverlagerung, genau wie beim Skateboarden.

14,5 Kilometer Reichweite

Movpak soll bis zu 24 km/h schnell fahren und eine Reichweite von 14,5 Kilometern mit einer Akkuladung aufweisen. Um den Akku vollständig zu laden, sollen zwei Stunden notwendig sein. Neben dem Elektromotor kann der Akku auch angeschlossene Mobilgeräte mit Strom versorgen. Durch die Option, das Fahrzeug kompakt zusammenzulegen und mitzunehmen, soll Movpak vor allem auf dem so genannten "letzten Kilometer" - also etwa der Strecke zwischen Öffi-Station und Büro - komfortabler machen.

Movpak soll so konstruiert werden, dass das Fahrzeug und der umgebende Rucksack voneinander getrennt werden können. So soll man verschiedene Rucksack-Designs mit dem eigentlichen Fahrzeug kombinieren. Für das Endprodukt wird laut der Kickstarter-Seite von Movpak ein Preis von rund 2.000 US-Dollar anvisiert. Wer das Projekt bereits in der Finanzierungs-Phase unterstützt, erhält 50 Prozent Rabatt.