© Screenshot

Internet-Kampagne
06/23/2012

Mozilla stellt "Webmaker"-Tools bereit

Mozilla will mit „Webmaker" Millionen Menschen dazu bewegen,das Internet nicht nur zu nutzen, sondern auch aktiv zu mitzugestalten. An diesem Wochenende startet das Unternehmen dazu seine dreimonatige „Sommer-Code Party". Die Kampagne wird weltweit von zahlreichenden Lehrenden unterstützt.

Mozillas will mit „Webmaker" dazu beitragen, das Internet leichter zu verstehen und mitzugestalten. Auf der eigens eingerichteten Projekt-Website finden sich zahlreiche Projekte wieder, die es Menschen jeden Alters und Kenntnisstandes ermöglichen, aktiv an Internet-Projekten (sei es mit Videos, Blogging oder Remixing) mitzuwirken.

Mozilla hat dazu verschiedene Werkzeuge entwickelt und zur Verfügung gestellt, damit die Konsumenten zu Netz-Produzenten werden können. Einige der Tools existieren dabei schon länger, andere sind wirklich neu. So gibt es mit „Thimble" etwa eine Sammlung kleiner Spiele, die in die Grundlagen der Entwicklung von Websites einführen. „Wrangler" erklärt, wie man in HTML einen einfachen Text schreiben kann, der „Bunny Masher" erklärt die Darstellungssprache CSS.

Die „Webmaker"-Kampagne startet am heutigen Samstag mit dem "Global Weekend of Code", das zugleich die drei Monate lange "Sommer-Code Party" einleitet. Viele Lehrende von der ganzen Welt unterstützen die Kampagne.

Mehr zum Thema

  • Firefox bekommt neuen Kurven-Look
  • Junior: Mozilla arbeitet an iPad-Browser
  • Mozilla gibt Firefox 13 frei
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.