Produkte 12.03.2013

Musik-Dienst Rdio startet in Österreich

Der Streaming-Dienst, der von Skype-Entwickler Janus Friis gegründet wurde, kann ab sofort auch in Österreich genutzt werden. Bis zu sechs Monate lang können User kostenlos Musik hören.

Neben dem Web-Player, der von PCs aufgerufen werden kann, gibt es von Rdio Apps für Windows, Mac, Android, iOS, Windows Phone sowie BlackBerry. Neue Nutzer können zwei Wochen lang unbegrenzt auf alle Geräte streamen. Danach kann der Dienst weitere sechs Monate lang kostenlos, aber eingeschränkt  genutzt werden. Musik kann in der kostenlosen Variante allerdings nur über den Web-Player abgespielt werden, außerdem gibt es eine zeitliche Begrenzung Musik gehört werden kann.

Will man auf Desktop-PCs unbegrenzt Musik hören, ist ein kostenpflichtiges Abo um 4,99 Euro notwendig. Will man auch über die Apps hören, sind 9,99 Euro fällig. Die Preise entsprechen denen, der Konkurrenz von Spotify und Deezer.

Gleichzeitig mit Österreich startet der Dienst auch in Mexiko, Irland, Island, Italien, Lettland und Litauen. Insgesamt ist Rdio derzeit in 30 Nationen verfügbar.

Mehr zum Thema

  • Apples Musikstreaming-Dienst verzögert sich
  • Google greift Spotify & Co. an
( futurezone ) Erstellt am 12.03.2013