Nachfolger von Windows 8 soll Blue heißen

© Microsoft

Nachfolger von Windows 8 soll Blue heißen
08/14/2012

Nachfolger von Windows 8 soll Blue heißen

Das neue Betriebssystem von Microsoft ist noch nicht einmal am Markt, schon beginnen die Spekulationen über Windows 9. Der Nachfolger von Windows 8 soll bereits in einem Jahr folgen und eine neue Update-Politik bei Microsoft einführen.

Man kennt die Strategie von Apple: Anstatt gänzlich neuer Betriebssysteme veröffentlicht man in regelmäßigen Abständen größere Aktualisierungen, die bei Details nachbessern, Grundlegendes aber beibehalten. Diese Vorgehensweise will Microsoft beim nächsten Windows aufgreifen, berichtet die Microsoft-Expertin Mary Jo Foley auf Zdnet.

Neue Software-StrategieEin Jahr nach dem Start von Windows 8 Ende Oktober soll bereits die nächste Aktualisierung nachgereicht werden. Dabei soll es sich nicht nur um ein Service Pack handeln, sondern um eine Ergänzung im Apple-Update-Stil. Die Software wird dabei aber nicht Windows 9 heißen, möglich wäre ein Nummernschema wie etwa Windows 8.1. Laut Foley ist intern der Codename Blue in Verwendung.

Mehr zum Thema

  • Microsoft nennt Hersteller von ARM-Tablets
  • Windows 8: Lenovo auch mit ARM-Tablet
  • Internet Explorer 10 behält "Do Not Track" bei
  • Microsoft arbeitet schon an Surface-Nachfolger
  • Microsofts Office App-Store öffnet Pforten
  • Windows 8: Kein Starten auf Desktop möglich
  • Finale Windows 8-Version geleakt
  • Microsoft-Surface kommt auch am 26. Oktober