Nachfolger von Windows 8 soll Blue heißen

© Microsoft

Nachfolger von Windows 8 soll Blue heißen
08/14/2012

Nachfolger von Windows 8 soll Blue heißen

Das neue Betriebssystem von Microsoft ist noch nicht einmal am Markt, schon beginnen die Spekulationen über Windows 9. Der Nachfolger von Windows 8 soll bereits in einem Jahr folgen und eine neue Update-Politik bei Microsoft einführen.

Man kennt die Strategie von Apple: Anstatt gänzlich neuer Betriebssysteme veröffentlicht man in regelmäßigen Abständen größere Aktualisierungen, die bei Details nachbessern, Grundlegendes aber beibehalten. Diese Vorgehensweise will Microsoft beim nächsten Windows aufgreifen, berichtet die Microsoft-Expertin Mary Jo Foley auf Zdnet.

Neue Software-StrategieEin Jahr nach dem Start von Windows 8 Ende Oktober soll bereits die nächste Aktualisierung nachgereicht werden. Dabei soll es sich nicht nur um ein Service Pack handeln, sondern um eine Ergänzung im Apple-Update-Stil. Die Software wird dabei aber nicht Windows 9 heißen, möglich wäre ein Nummernschema wie etwa Windows 8.1. Laut Foley ist intern der Codename Blue in Verwendung.

Mehr zum Thema

  • Microsoft nennt Hersteller von ARM-Tablets
  • Windows 8: Lenovo auch mit ARM-Tablet
  • Internet Explorer 10 behält "Do Not Track" bei
  • Microsoft arbeitet schon an Surface-Nachfolger
  • Microsofts Office App-Store öffnet Pforten
  • Windows 8: Kein Starten auf Desktop möglich
  • Finale Windows 8-Version geleakt
  • Microsoft-Surface kommt auch am 26. Oktober
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.