Produkte
16.10.2012

Neben iPad mini neue Mac Minis erwartet

Gemeinsam mit der abgespeckten Tablet-Version soll am 23. Oktober auch eine neue Generation des kleinen Desktop-Rechners Mac Mini vorgestellt werden. Am "Mini-Tag" soll außerdem ein neues MacBook Pro mit 13 Zoll Retina-Display erscheinen. Apple lenkt damit Aufmerksamkeit von Windows 8 ab.

Apple soll bei seiner kolportierten iPad mini Präsentation in der nächsten Woche neben einer abgespeckten Tablet-Version auch eine neue Generation seiner Mac Mini Zwerg-Computer vorstellen, berichtet die Apple-Fanseite 9to5mac. Angeblich soll der neue Mac Mini in zwei Standard-Konfigurationen mit unterschiedlichen Speichergrößen und Prozessorstärken kommen. Daneben wird noch eine dritte Version mit dem OS X Server Betriebssystem erwartet.

Doch damit nicht genug. Wie Ars Technica berichtet, gehen einige Quellen auch von der Ankündigung einer kleineren Version des MacBook Pro aus. Dieses soll erstmals mit einem 13 Zoll Retina-Display verfügbar werden. Der 23. Oktober - das angebliche Präsentations-Datum - könnte also zu einem wahren “Mini-Tag” werden.

Bei der Wahl des Termins wird vermutet, dass dadurch dem Windows 8 Start von Microsoft am 26. Oktober der Wind aus dem Segel genommen werden soll.

Mehr zum Thema

  • Apple holt Amazon-Suchspezialist für Siri
  • iPad mini: Preise und Starttermin geleakt
  • iPad Mini heizt E-Reader-Markt an