© Deleted - 403119

Streamingdienst

Netflix wird teurer

Insgesamt bietet der US-amerikanische Streaming Dienst drei unterschiedliche Abomodelle an. Für das mittlere Abo, welches den Empfang in HD-Qualität und das Streamen von Filmen und Serien auf bis zu zwei Geräten erlaubt, müssen Neukunden zukünftig tiefer in die Tasche greifen. Der Monatspreis erhöht sich um einen Euro auf 9,99 Euro. Das Basis-Abo ohne HD-Qualität für 7,99 Euro und das Premium-Abo für 11,99 Euro sind von der Preiserhöhung ausgenommen. Bestandskunden können den alten Tarif des Standard-Abos noch bis August 2016 nutzen.

Das Unternehmen informierte seine bestehenden Kunden via E-mail über die bevorstehende Preiserhöhung. Auf der österreichischen Netflix-Webseite ist bereits der erhöhte Preis von 9,99 Euro ersichtlich.

Auch in anderen Ländern, wie beispielsweise in Deutschland und der Schweiz, wurde der Preis für das Standard-Abo angehoben. In der Schweiz müssen Neukunden zukünftig 14,90 Franken statt wie bisher 12,90 Franken bezahlen. Das Unternehmen begründet die Preiserhöhung damit, dass es seinen Kunden auch zukünftig "hochwertige" Inhalte bereitstellen möchte.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare