Produkte
22.08.2012

Neues Intel-Smartphone in Russland gestartet

Das MegaFon Mint hat einen 1,6 GHz Singlecore-Prozessor sowie ein 4,03 Zoll großes Display. Nähere Details zum Gerät sind nicht bekannt, vorerst soll es lediglich in Russland für knapp 450 Euro verkauft werden.

Der russische Mobilfunkbetreiber MegaFon hat mit dem Mint sein erstes Smartphone mit einem Intel-Prozessor vorgestellt. Das auf Android basierende Smartphone ist ab heute um 17.990 Rubel (knapp 450 Euro) erhältlich. Das eigentlich Besondere findet sich im Inneren des Smartphones, denn ein mit 1,6 GHz getakteter Intel-Atom-Prozessor (Singlecore, Z2460) soll für ausreichend Leistung sorgen und die Konkurrenten ARM und NVidia unter Druck setzen. Mit dem Orange San Diego wurde bereits im Juni in Grobritannien ein Gerät mit diesem Prozessor veröffentlicht.

Verwirrung um Android-Version
Neben dem Singlecore-Prozessor findet sich auch ein mit 400 MHz getakteter Grafikprozessor im Mint, das Videos in 1080p problemlos wiedergeben soll und einen Serienbildmodus von bis zu zehn Bildern pro Sekunde unterstützt. Dazu ist eine 8 Megapixel-Kamera mit LED-Blitz auf der Rückseite verbaut. Nähere Details wie die verwendete Android-Version oder die Auflösung des 4,03 Zoll großen Displays wurden nicht verraten. Die von MegaFon veröffentlichten Bilder lassen jedoch vermuten, dass es sich nicht um die aktuellste Version 4.1 alias Jelly Bean handeln dürfte.

Mehr zum Thema

  • Erstes Intel-Smartphone ab 23. April verfügbar
  • Intel: "Bei Smartphones setzen wir auf Android"