Produkte
02.02.2018

Neues Microsoft Office funktioniert nur mit Windows 10

Die kommende Version der Office-Suite bekommt eine neue Installations-Methode. Außerdem wird der Support für einige Windows-10-Versionen verlängert.

Wer kein Windows 10 hat, wird auf Microsoft Office 2019 verzichten müssen. Das gab Microsoft in einem Blogpost bekannt. Die Anwendungen im Office-2019-Paket - Word, Excel, PowerPoint, Outlook und Skype for Business - werden ausschließlich unter der aktuellsten Windows-Version funktionieren. Betroffen sind auch die Server-Versionen von Exchange und SharePoint.

Office 2019 wird außerdem nicht mithilfe des MSI installiert. Laut Microsoft werden die Office-Anwendungen künftig per Click-to-Run installiert.

Mitte des Jahres erhältlich

Für Computer die unter Windows 7, Windows 8.1 oder einer noch älteren Windows-Version laufen, müssen auf die aktuellste Office-Suite verzichten. Davon nicht betroffen ist die Office-Version für Apple-Computer.

Als Veröffentlichungstermin für Office 2019 wird in der zweiten Jahreshälfte angekündigt beziehungsweise bestätigt. Die Zielgruppe für Office 2019 sind hauptsächlich Unternehmen, die nicht die Cloud-Version Office 365 nutzen.

Support für Windows 10 verlängert

Gleichzeitig hat Microsoft bekannt gegeben, dass der Support für einige Windows-10-Versionen verlängert wird. Demnach erhalten die Versionen 1511, 1607, 1703 und 1709 Support für weitere sechs Monate.