Huawei Nexus 6P

© Gregor Gruber

Produkte
11/23/2015

Nexus-6P-Nutzer klagen über Probleme mit dem Mikrofon

Laut zahlreichen Nutzern hat das Nexus 6P eine schlechte Gesprächsqualität. Schuld daran könnte die Noise-Cancelling-Funktion sein.

Eigentlich sollte das Nexus 6P von Huawei das Vorzeige-Android-Gerät werden. Doch seit dem Start kämpft das Smartphone mit Problemen: Nutzer klagen über berstendes Glas auf der Rückseite und in einem YouTube-Video wurde gezeigt, dass es sich leicht zerbrechen lässt. Nun macht auch noch das Mikrofon des Android-Referenzgeräts Probleme.

Nutzer klagen darüber, dass die Gesprächsqualität schlecht ist; und zwar sowohl bei herkömmlichen Telefongesprächen, als auch bei der Verwendung der Lautsprecher oder einer Freisprecheinrichtung. Ein Nutzer behauptet, dass das Problem, durch die Deaktivierung der Geräuschunterdrückungsfunktion behoben werden konnte. Es wird daher vermutet, dass die Noise-Cancelling-Funktion für die schlechte Gesprächsqualität verantwortlich sein könnte.

Allerdings soll die Deaktivierung der Rauschunterdrückung bei manch anderen Nutzern nicht zum gewünschten Erfolg geführt haben. Bei anderen Nexus-6P-Nutzern tritt das Problem offenbar nur auf, wenn sie VoIP nutzen.

Da auch Nutzer anderer Geräte über ähnliche Probleme klagen, könnte tatsächlich Googles Noise-Cancelling-Software die Wurzel des Übels sein. Google hat bereits angekündigt, an der Lösung des Problems zu arbeiten.