Produkte
05.01.2016

Nike überlegt Fitnesstracker in Sportschuhen

Der Sportschuh der Zukunft könnte laut Nike einen Fitnesstracker beinhalten. Außerdem will das Unternehmen Kunden Schuhe selbst gestalten lassen.

Wie Quartz berichtet, gibt Nike in zwei neuen Patenten Einblicke in seine Zukunftspläne. Der Sportartikelhersteller will künfig etwa Fitnesstracker in Sportschuhe einbauen. Damit müsste man beim Sporteln kein zusätzliches Gerät, etwa ein Smartphone oder einen Fitnesstracker am Armgelenk, mitführen. Wie in der Patentzeichnung zu sehen ist, könnte ein Sensorpaket direkt an der Fußsohle des Trägers ansetzen. Außerdem wird ein Display gezeigt. Ob dieses im Innenschuh oder an der Sohle sichtbar sein soll, ist unklar.

Außerdem will Nike seinen Kunden künftig mehr Freiheit bei der Gestaltung ihrer Produkte bieten. Bereits jetzt erlaubt Nike Kunden über sein Programm NikeiD, Sportschuhe der Flyknit-Serie farblich selbst zu gestalten. In Zukunft soll die Gestaltungsfreiheit noch weiter gehen. So sollen Kunden etwa 3D-gedruckte, personalisierte Schuhe anfertigen lassen können.