Produkte
02.03.2015

Nikon stellt Spiegelreflexkamera D7200 vor

Die digitale Spiegelreflexkamera von Nikon ist die erste Kamera im DX-Format mit WiFi-Funktion und NFC-Unterstützung. Aufnahmen bis zu 24,2 Megapixel sind möglich.

Nikon stellt am Montag eine digitale Spiegelreflexkamera vor, die in der Klasse der Nikon-DX-Format-Kameras neue Maßstäbe setzen möchte. Als erste Kamera im DX-Format bietet die Nikon D7200 eine präzise Motiverfassung bis zu -3 LW. Ermöglicht wird dies durch das von den Nikon-Profikameras übernommene Autofokussystem. In Kombination mit dem großen ISO-Bereich und der schnellen Aufnahmeserienrate gelingen auch bei sehr dunklen Aufnahmebedingungen scharfe Aufnahmen und Filmsequenzen.

So sieht die Nikon D7200 aus

1/4

Nikon_D7200_3.jpg

Nikon_D7200_2.jpg

Nikon_D7200_1.jpg

Nikon_D7200_5.jpg

Darüber hinaus ist die D7200 die erste digitale Spiegelreflexkamera von Nikon mit WiFi-Funktion und NFC (Near Field Communication)-Unterstützung. Damit können Benutzer eines kompatiblen NFC-Smartgerätes die WiFi-Verbindung durch eine einfache Berührung mit der Kamera herstellen, um Bilder zu übertragen oder die Kamera fernzusteuern. Ein spezielles Menü für Videoeinstellungen, erweiterte Optionen zur Audiosteuerung und Picture-Control-Einstellungen sorgen für Aufnahmeflexibilität. Zudem ist die Kamera kompatibel zum neuen Funkmikrofon ME-W1, mit dem Tonaufnahmen aus bis zu 50 Metern Entfernung gelingen.

24,2 Megapixel-Aufnahmen

Weitere technische Details: Der ISO-Empfindlichkeitsbereich liegt zwischen 100 und 26.600, es sind Aufnahmen mit einer Auflösung bis zu 24,2 Mgeapixel möglich. Der Monitor umfass 3,2 Zoll mit zirka 1,2 Millionen Bildpunkten. Mit einer Empfindlichkeit bis –3 LW (bezogen auf ISO 100 bei 20 °C) stellt das AF-System Multi-CAM 3500 II mit 51 Messfeldern selbst bei schwachem Umgebungslicht auf das Motiv scharf.

Die 15 Kreuzsensoren in der Mitte sorgen für eine herausragende Motiverfassung und das mittlere Fokusmessfeld unterstützt selbst noch eine effektive Lichtstärke von 1:8, wodurch mehr Kombinationen von Objektiven und Telekonvertern möglich sind. Es können bis zu 6 Bilder/s im DX-Format und bis zu 7 Bilder/s mit der Bildfeldoption 1,3x aufgenommen werden.

Großer Puffspeicher

Der große Pufferspeicher der Kamera ermöglicht die Aufnahme von Aufnahmeserien von bis zu 27 RAW-Bildern (12 Bit) oder bis zu 100 JPEG-Bildern in hoher Qualität in Folge. Die Bildfeldoption 1,3x erhöht durch die scheinbare Brennweitenverlängerung die Telereichweite des Objektivs bei einer optimalen Abdeckung praktisch des gesamten Bildfelds durch AF-Messfelder.

Die Nikon D7200 ist voraussichtlich ab Mitte März 2015 erhältlich. Der Preis für das D7200 Kit (Schwarz) mit AF-S DX NIKKOR 18-105 mm 1:3,5-5,6G ED VR liegt bei 1399 Euro, für das D7200 Kit ( Schwarz) mit AF-S DX NIKKOR 18-140 mm 1:3,5-5,6G ED VR bei 1499 Euro.