SMS-Nachfolger
10/01/2012

Noch kein Österreich-Starttermin für Joyn

Der SMS-Nachfolger ist in Deutschland verfügbar, österreichische Provider evaluieren noch

Joyn soll der Nachfolger der SMS werden und als neuer Industrie-Standard sowohl Nachrichten, als auch Videotelefonie und die Übertragung von Daten beherrschen. In Deutschland wird Joyn bereits als Android-App von Vodafone angeboten. Die Deutsche Telekom will noch dieses Jahr nachziehen.

Wann Joyn auch nach Österreich kommt, ist nicht bekannt. Derstandard.at hat beim Vodafone-Partner A1 nachgefragt, die derzeit noch evaluieren. Auch die Österreich-Niederlassung der Deutschen Telekom, T-Mobile, kann noch keinen Zeitpunkt für die Einführung von Joyn nennen.

Antwort auf Chat-Dienste
Chat-Dienste wie WhatsApp, Google Talk oder iChat setzen die Netzbetreiber zunehmend unter Druck: Immer mehr Nutzer setzen auf die Gratis-Angebote und ersparen sich so die Kosten für SMS. Den neuen Multimedia-Dienst könnten die Unternehmen im Paket mit Internet-Flatrates vermarkten.

Die Kosten für Joyn sollen bei Mobilfunk-Anbietern bereits über Handytarife abgedeckt sein, in denen eine Pauschale für die mobile Internet-Nutzung enthalten ist. Mit Joyn reagiert die Branche auf schwindende Erlöse mit herkömmlichen SMS.

Mehr zum Thema

  • Deutsche Telekom kooperiert mit Spotify
  • SMS-Nachfolger Joyn kommt erst im August
  • Joyn: SMS-Nachfolger ab Mai in Deutschland
  • joyn: SMS-Nachfolger startet noch 2012