Nokia X7 im Querformat

© Nokia

Smartphones
04/12/2011

Nokia: Update für Symbian und zwei neue Handys

Nokia hat heute das X7 und das E6 vorgestellt. Beide werden mit dem Symbian-Update Anna ausgeliefert. Das Update soll den Browser und die Onscreen-Tastatur verbessern, sowie neu gestaltete Icons bringen.

Nokias heutige Pressekonferenz stand im Zeichen von Symbian. Eine Enthüllung eines ersten Windows-Phone-7-Geräts gab es nicht. Stattdessen wurde „Anna“ vorgestellt – ein Update für Symbian^3. Anna soll den Browser und das Tippen mit der virtuellen Tastatur verbessern. Auch die Suchfunktion von Ovi Maps, Nokias Kartendienst, wird überarbeitet und wird zukünftig öffentliche Verkehrsmittel in die Routenplanung einbeziehen. Anna soll in den kommenden Monaten als Update für die Symbian^3-Handys N8, E7, C7 und C6-01 kostenlos zum Download angeboten werden.

klein4.jpg

klein1.jpg

klein2.jpg

klein5.jpg

klein6.jpg

Neue Handys
Die zwei neuen Smartphone die Nokia vorgestellt hat, das X7 und E6, werden mit Anna ausgeliefert werden. Das X7 ist im Grunde eine 4-Zoll-Display-Variante des N8. Der AMOLED-Touchscreen hat eine Auflösung von 640 x 360 Pixel. Die Konkurrenz setzt auf 800 x 480 Pixel oder noch höhere Auflösungen. Der Akku hat 1200mAh, die Kamera 8 Megapixel mit einem Dual-LED-Blitz. Videoaufnahmen sind in 720p möglich. Im Lieferumfang enthalten ist eine 8GB große microSD-Karte.

Das E6 ist der Nachfolger der Business-Phones E71 und E72. Es hat eine vollwertige Tastatur und ein 2,46-Zoll-LCD-Display (Touchscreen) mit einer Auflösung von 640 x 480 Pixel. Der Akku ist 1500mAh groß, die Kamera nimmt Fotos mit 8 Megapixel und Videos in der HD-Auflösung 720p auf. Der interne Speicher ist 8 GB groß und kann durch microSD-Karten erweitert werden.

Sowohl das X7 als auch das E6 sollen ab dem 2. Quartal verfügbar sein. Das E6 soll etwa 410 Euro kosten, das X7 460 Euro.

Mehr zum Thema

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.