Microsoft stellt neue Office-Version vor
© Reuters

Büro-Software

Office 2013 ist fertig

Der Meilenstein in der Entwicklung von Office 2013 bedeutet, dass das Programmieren und Testen abgeschlossen ist und der Fokus nun auf der Distribution liegt. Das gab Microsoft am Donnerstag im offiziellen Office-Blog bekannt. Demnach ist die neue Version die bislang ambitionierteste. Besonderer Wert wurde dabei auf Bedienung über Touchscreens gelegt. Erstmals wird Office auch für Geräte auf Basis von ARM-Prozessoren angeboten werden, die unter dem neuen Windows RT laufen.

Kunden, die ab 19. Oktober noch eine Version des alten Office 2010 kaufen, werden bei Erscheinen von Office 2013 ein kostenloses Upgrade machen können.

Office gilt als Microsofts Cashcow. Mit dem Verkauf des Büro-Pakets verdient der Konzern inzwischen mehr Geld als mit Windows. Pro Quartal liegt der Umsatz mit Word, Excel, PowerPoint und Co bei rund sechs Milliarden US-Dollar. Der Erfolg der neuen Version ist demnach essentiell für Microsofts Zukunft.

Mehr zum Thema

  • Microsoft bestätigt Office für Android und iOS
  • Microsoft drängt Office-Nutzer in die Cloud
  • Bericht: Surface mit reduziertem Office 2013
  • Office: Microsofts Cashcow soll Tablets erobern

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare