Zur mobilen Ansicht wechseln »

Smartphones Offiziell: OnePlus 6 kommt im Juni mit Snapdragon 845.

Foto: OnePlus/Android Police
Bereits jetzt bestätigt OnePlus-CEO Pete Lau, dass zur Mitte des Jahres ein neues Smartphone veröffentlicht wird. Dieses wird auf den Snapdragon 845 von Qualcomm setzen.

Das OnePlus 6 wird im Juni erscheinen und auf Qualcomms Snapdragon 845 setzen. Das bestätigte OnePlus-CEO Pete Lau in einem Interview mit Cnet. „Es gibt keine andere Wahl“, mein Lau in Bezug auf den Qualcomm-Chip. Lau zufolge habe man noch kein genaues Datum oder einen Namen bestimmt. Es werde aber im Laufe des zweiten Quartals, das mit 30. Juni endet, auf den Markt kommen.

Dass das OnePlus 6 im Juni vorgestellt werden soll, ging bereits aus einer kürzlich geleakten Liste hervor. Diese soll alle Smartphone-Modelle auflisten, die im kommenden Jahr mit einem Snapdragon 845 vorgestellt werden. Den Anfang macht demnach Samsungs Galaxy S9 im Februar, womöglich gemeinsam mit LGs G7. LG gab aber erst vor kurzem bekannt, dass man sich vom jährlichen Update-Zyklus verabschieden und erst später dieses Jahr neue Smartphones vorstellen wolle. Aus der Liste geht auch ein mögliches OnePlus 6T im Dezember hervor, allerdings sei das laut Lau noch nicht entschieden.

Offen für US-Markt

Der chinesische Hersteller zeigt sich zudem offen für eine Partnerschaft mit US-Mobilfunkern. „Wenn die richtige Möglichkeit zur richtigen Zeit daherkommt, sind wir sehr froh über Experimente“, so Lau. Ob sich eine derartige Chance so rasch für OnePlus ergeben wird, darf bezweifelt werden. Der chinesische Konkurrent Huawei, Nummer Drei auf dem Smartphone-Markt, sorgte kürzlich für Schlagzeilen. Der Mobilfunker AT&T wollte das neue Huawei-Spitzenmodell Mate 10 Pro anbieten, kurzfristig entschied sich das US-Unternehmen jedoch um.  In den USA wird ein Großteil der Smartphones direkt über die Mobilfunker verkauft.

(futurezone) Erstellt am 13.01.2018, 12:37

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Dein Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?