Produkte 10.09.2013

Opera veröffentlicht iPad-Browser Coast

Die Software ist speziell für den Einsatz auf Apples Tablet konzipiert und geht sehr sparsam mit Navigationselementen um.

Mit Coast schlägt Opera einen radikalen Weg in Sachen Browser-Oberfläche ein. So wurde nahezu komplett auf Navigationselemente wie Buttons verzichtet. Stattdessen wird Coast vorwiegend über Gesten und Wischbewegungen gesteuert, optisch steht lediglich die eigentliche Webseite im Vordergrund. Auch auf die Darstellung von Tabs wird dabei völlig verzichtet, um zwischen den offenen Webseiten zu wechseln, muss man in eine spezielle Übersicht wechseln, wie man es auch von Smartphone-Browsern kennt.

Youtube PY23b1X9mAM

Laut Opera wurde Coast von Grund auf neu entwickelt und bietet ein völlig neues Surf-Erlebnis auf Tablets. So hätten sich Webseiten und Apps in den vergangenen Jahren weiterentwickelt, während Browser in einer Welt mit Tastatur und Maus „stecken geblieben“ seien. Mit dem neuen Ansatz wollte man genau diesem Problem entgegentreten.

( futurezone ) Erstellt am 10.09.2013