MOBILFUNK
11/21/2010

Orange dämpft hohe LTE-Erwartungen

Krammer: "Wollen kein bruchstückhaftes Netz aufbauen"

Orange-Chef Michael Krammer warnt vor falschen Erwartungen bei der nächsten Mobilfunkgeneration LTE. Lieber investiere man in die Kundenbindung als in eine Technologie, für die es erst in einem Jahr Handys gebe, so Krammer im Gespräch mit der APA.

Der Netzausbau in LTE sei sehr kostenintensiv und bei dem harten Wettbewerb in Österreich nur schwer zu finanzieren. Darum wolle man keine PR-Aktionen setzen und ein bruchstückhaftes LTE-Netz aufbauen, wie das bei Mitbewerbern der Fall sei. Vielmehr setzt Krammer auf Kundenservices und das Halten der Bestandskunden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.