© Panasonic

Produkte
07/18/2013

Panasonic präsentiert LUMIX FZ72

Der jüngste Zuwachs in der FZ-Reihe ermöglicht einen bisher unerreichten Zoombereich von 20 Millimeter Weitwinkel bis zu 1.200 Millimeter Tele.

Vom Vorgängermodell FZ62 unterscheidet sich die neue LUMIX durch einen Blitzschuh und einen RAW-Aufnahmemodus. Zudem gab es Verbesserungen am Bildstabilisator. Der MOS-Sensor ermöglicht Aufnahmen mit 16,1 Megapixel. Laut Hersteller sollen auch die Wartezeiten beim Einschalten und beim Autofokus merklich reduziert worden sein.

Die FZ72 erlaubt Serienaufnahmen mit fünf Bildern pro Sekunde bei maximaler Auflösung. Auch das Aufnehmen von Full-HD-Videos ist möglich. Ein neues Mikrofon soll dabei Windgeräusche reduzieren. Die FZ72 wird ab September im Handel verfügbar sein, die Preisempfehlung des Herstellers liegt bei 399 Euro.

Mehr zum Thema

  • Duft-Kamera soll Gerüche speichern
  • Nokia Lumia 925 kommt nach Österreich
  • Drohne für Nokia Lumia 1020 präsentiert
  • Panasonic steigt bei Gorenje ein
  • Leica M Monochrom: Die Schwarz-Weiß-Teuer-Cam
  • Panasonic stellt neue Lumix-Systemkamera vor